Letztes Feedback

Meta





 

Ponyhofgeschichten, die Erste

Sie hat gekündigt. Sie, nennen wir sie einmal Sabine, hat den Einstellervertrag für die Box ihres Pferdes gekündigt. So etwas passiert. Man macht es, wenn man der Meinung ist, dass das Pferd nicht oder nicht mehr gut untergebracht ist. Denn darauf kommt es ja schließlich an. Oder wenn man umzieht zum Beispiel. Sabine hat aber gekündigt, weil jemand anderes, nennen wir sie mal Sybille, sich nicht so verhalten hat, wie sie das für richtig hält und sie deshalb mit ihr einen ziemlichen Streit vom Zaun gebrochen hat. Sabine hat daraufhin von der Stallbesitzerin, nennen wir sie einmal Sandra, erwartet, dass sie Sybille rausschmeisst, was Sandra aber nicht getan hat. Daraufhin hat Sabine gekündigt, hat aber gesagt, dass es nichts persönliches gegen Sandra sei, bei der sie sich immer sehr wohl gefühlt hat. Und besonders ihren Unterricht würde sie vermissen. Und überhaupt. Mir hat sie erzählt, dass sie noch gar keinen neuen Vertrag unterschrieben hat und eigentlich gerne bleiben würde, wenn Sandra ihr sagt, dass sie nicht gehen soll. Gestern habe ich Sabine mal auf Facebook gefragt, ob sie denn jetzt geht oder bleibt. Sie hat die Frage mal gepflegt ignoriert und nicht mehr geantwortet. Vielleicht hatte sie gehofft, dass alle ihr Kündigung einfach vergessen haben und sie so tun kann, als ob nichts gewesen wäre. Also, wenn Männer sagen, dass sie Frauen nicht verstehen, kann ich das durchaus, zumindest manchmal, nachvollziehen.

26.8.12 09:15

Letzte Einträge: Wochenende, Überfüllung

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen